Feeds:
Posts
Comments

Archive for October, 2010

A wonderful surprise!

Update on 22 Sep 2010 by Susanne Brandt << Public library Westoverledingen, Germany>>

What a wonderful surprise!

Surprise from Prozega public library

Some weeks ago, we have got a big letter with bookmarks, made by our friends in Pozega Sister Library. Now the first little group of young children, 6 and 7 years old, opened the letter and got bookmarks as a present. They were very interested in the dried plants and flowers and asked a lot about nature and life in Serbia. They also tried to read the words at the bookmarks – names, best wishes, tips for favourite books and short informations. And we helped them to read it because they are all beginners in school.

Storyboarding

Stories through pictures by the childen

The children cannot write long texts themselves because they are too young – but they can tell wonderful stories of their own about flowers! They looked at the flowers on the bookmarks again and again – and they began to tell me stories about the flowers. They communicated their ideas with little pictures on paper. And I noticed the words they told to me!

We will send five stories and some little pictures to the children in Pozega because all the stories are inspired from the bookmarks! And we will invite other groups the next weeks and month to do other creative things with the lovely bookmarks and to learn something about Serbia.

Thank you very much for the fantastic presents, dear friends in Pozega!

Here’s – for example – one of the little short stories in german language, the children told me:

Wie die Blume ins Lieblingsbuch der Prinzessin kam von Darja Es war einmal eine Blume, die schickte ihre Samen hinaus in die weite Welt. So kam es, dass der Wind einen Samen bis zum Schloss der Prinzessin trug. Bald wuchs am Weg, der zum Schloss führte, eine kleine Blume. Die Prinzessin freute sich, als Sie bei ihrem Spaziergang die Blume entdeckte. „Was für eine schöne kleine Blume“, staunte sie. Sie bückte sich und pflückte die Blume ab. Sie wollte die Blume gern für sich behalten. „Wenn ich die Blume in eine Vase stelle“, dachte sich die Prinzessin, „dann ist sie bestimmt schnell verblüht“. Also legte die Prinzessin die Blume zwischen zwei weiche Papiertaschentücher und packte die dicksten Bücher aus der Schlossbücherei auf die Blume. Sie wartete drei Tage und drei Nächte. Als sie die schweren Bücher wieder an ihren Platz zurück stellte, war die Blume darunter ganz platt gedrückt. Vorsichtig klebte die Prinzessin die Blume auf einen Streifen aus Pappe. „Das ist mein schönstes Lesezeichen für mein liebstes Buch“, freute sich die Prinzessin.

Welches Buch mag das wohl sein?

For more information and updates check out the library site (in German)  http://www.lesen-weltweit.de/zeigen.html?seite=8824

Advertisements

Read Full Post »